Aus dem Posaunenchor

Nachdem wir Frank Holke Anfang Februar offiziell verabschiedet haben, wollten wir es uns nicht nehmen lassen, ihn und seine Familie in seiner neuen Heimat Emlichheim zu besuchen.
Am Samstag, dem 23. Juni, machten wir uns morgens um 8.00 Uhr mit dem Fietsenbus in die Niedergrafschaft auf. Dort angekommen haben wir uns bei Familie Holke mit einem ausgiebigen Frühstück verwöhnen lassen. Gegen Mittag begann unsere Rückreise mit unseren Fahrrädern. Die großen Fragen des Tages waren: Bleibt es trocken und schaffen wir es zusammen - auch diejenigen ohne E-Bike - bis nach Gildehaus?
Nach mehreren kleinen Pausen und einer Kaffeepause im Café am Kloster Frenswegen haben wir nach 78 km ohne Regengüsse und ohne Verluste unser Ziel Gildehaus erreicht.
Ausklingen lassen haben wir den schönen Tag bei Familie ten Cate im feierlich geschmückten WM-Gar-ten. Bei Grillfleisch und kühlen Getränken verfolgten wir dort auf einer Leinwand das spannende Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die Schweden.
Danach verabschiedeten wir uns in die wohlverdiente Sommerpause.
Im Namen des Posaunenchores
Gabi Wermeling
2018.10.   posaunenchor

Monatsspruch

Dezember:
Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut.
(Mt 2,10)
jahreslosung.

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin