Der Ökumenische Arbeitskreis Altenwohnungen beendet seine Arbeit

Der ökumenische Arbeitskreis wurde 1978 gegründet. Der Kreis bestand aus Mitarbeiterinnen aller Konfessionen in Gildehaus. Er sah seine Aufgabe darin, wöchentlich Nachmittage in den Altenwohnungen zu gestalten. Bewohner der Altenwohnungen und auch Gäste aus Gildehaus und Umgebung waren uns herzlich willkommen. Dieses miteinander arbeiten und gestalten hat uns allen viel Freude gemacht.
Leider müssen wir diese Arbeit nun nach vierzig Jahren beenden. Der Kreis der Mitarbeiterinnen ist aus altersbedingten und gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage die Arbeit aufrecht zu erhalten. Auch sind die Besucherzahlen rückläufig. Trotz intensiver Bemühungen ist es uns nicht gelungen, jüngere Nachfolgerinnen zu gewinnen.
Bis Ende Mai diesen Jahres wird die Arbeit noch in gewohnter Weise weiter geführt. Am 29.05. treffen sich Gäste und Helferinnen um 15.00 Uhr im Gemeinschaftsraum der Altenwohnungen zu einer kleinen Abschiedsfeier.
Im Namen des Ökumenischen Arbeitskreises Altenwohnungen
Hanna Mersmann

Monatsspruch

Juni:
Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.
(Hebr 13,2)
jahreslosung.

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin