Herzlich Willkommen Frank Deyegbe

Seit dem 3. April ist Frank Deyegbe bei uns. Im Rahmen des „Süd-Nord Freiwilligenprogramms“ der Norddeutschen Mission wird er einen einjährigen Freiwilligendienst in unserer Gemeinde leisten. Für ihn bedeutet das Neuland, in einem fremden Lebens- und Arbeitsumfeld und einer anderen Kultur zu leben. Aber auch für uns ist das neu. Und das macht das Programm so interessant.
Während seines Aufenthaltes wird Frank Deyegbe jeweils für zwei Monate bei sechs verschiedenen Gastfamilien wohnen. So ist der Plan.
Er wird sich aktiv am Gemeindeleben beteiligen und sich vornehmlich in den beiden Kitas „Sonnenschein“ und „Regenbogen“, in der Kinder- und Jugendarbeit, im Kindergottesdienst, der Minikirche und im Konfirmandenunterricht einbringen. Aber auch in anderen Gruppen und Kreisen wird er präsent sein. Ein Betreuungsteam steht ihm dabei zur Seite.
Gemeinsam können wir mit und voneinander lernen. Das Wichtigste ist dabei die Offenheit, sich gemeinsam auf die verschiedenen Lebenswelten einzulassen, und das Interesse, sich auch mit Themen des globalen Lernens und der globalen Zusammenhänge auseinanderzusetzen. So erhält die weltweite Ökumene ein Gesicht. „Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern, können nur gemeinsam das Leben bestehen. Gottes Segen soll sie begleiten, wenn sie ihre Wege gehen“. So heißt ein Lied im Kindergottesdienst. Das klingt gut. Und genau das ist gemeint.
Gerhard Kortmann

Monatsspruch

Juni:
Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.
(Hebr 13,2)
jahreslosung.

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin