"Wenn ich gebraucht wurde, war ich da!"

2019.04. VerabschiedungTirrel+HoeoetmannAm Sonntag, 31. März, wurde Rikus Tirrel im Gottesdienst verabschiedet. 26 Jahre lang war er für die Außenanlagen rund um die Kirche und das Gemeindehaus zuständig. Er hat Rasen gemäht, Hecke geschnitten, Unkraut gejätet, Schnee geschippt. Nachts hat er Kontrollgänge unternommen und ist bei besonderen Aktionen im Einsatz gewesen. Bei der Kirchenrenovierung z. B. oder der jährlich stattfindenden Abholaktion der Kleidersäcke der Bethelsammlung, die sich im unteren Bereich des Gemeindehauses türmten. Das Besondere war: Rikus Tirrel hat all die Arbeiten in seinem ihm eigenen Tempo erledigt. In aller Ruhe schob er den Rasenmäher den Berg hinauf und wieder hinab. Schritt für Schritt, fast bedächtig. Mit dieser Haltung hob er sich wohltuend von dem sonst so schnelllebigen Alltag ab, der oft von Eile und dem Zeitdruck geprägt ist.
Gleichzeitig wurde im Gottesdienst Heinz Höötmann in seiner Tätigkeit als Verwalter der Altenwohnungen verabschiedet. Über sieben Jahre lang übte er diese ehrenamtliche Tätigkeit für unsere Kirchengemeinde gewissenhaft und verbindlich aus. Er hatte stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Bewohner und war sehr präsent, wenn es galt, Probleme zu lösen.
Im Namen des Kirchenrates danken wir Rikus Tirrel und Heinz Höötmann sehr für ihren zuverlässigen Dienst und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute und Gottes Segen.
Lütger Voget/Gerhard Kortmann

Monatsspruch

Mai
Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir.
(2 Sam 7,22)
jahreslosung 19.

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin