Gottesdienste in der Corona-Zeit in Gildehaus – Wiederbeginn am 17. Mai

Aktualisierung am 12.05.2020

C 2020.03. kircheErste Lockerungen in der Corona-Krise sind auf den Weg gebracht, Kontaktsperren beginnen zu bröckeln. Ab dem 6. Mai 2020 steht eine Reihe von weiteren Öffnungen auf dem Plan der niedersächsischen Landesregierung, nachdem sich Bund und Länder in der vergangenen Woche darauf verständigt haben. Auch Gottesdienste sind wieder erlaubt, allerdings, und das ist gut so, unter Auflagen. Der Zutritt zu den Gotteshäusern soll dabei je nach Größe des Raums zahlenmäßig begrenzt werden, außerdem muss der Mindestabstand eingehalten werden, um Infektionen mit dem Coronavirus zu verhindern.

Der Kirchenrat der Ev.-ref. Kirchengemeinde Gildehaus hat in seiner Sitzung am 11. Mai ein Hygienekonzept erarbeitet, um die Auflagen zu erfüllen und umzusetzen. Nach wie vor gilt, die Infektionsketten an möglichst vielen Stellen zu unterbrechen und die Ausbreitungsgeschwindigkeit des Virus zu verlangsamen. Deshalb ist Umsicht vor Eile geboten.

Für unsere Gottesdienste an den kommenden Sonntagen gilt bis auf Weiteres Folgendes:

  • Jeder/jede ist willkommen. Menschen, die Krankheitssymptome haben, können leider nicht teilnehmen. Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, entscheiden selbst über ihre Teilnahme.
  • Die Gottesdienste werden höchstens 30 Minuten dauern.
  • Den Gottesdienstteilnehmenden wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dringend empfohlen. Die Zahl der Teilnehmenden ist durch Abstandsregeln begrenzt. Menschen, die im selben Haushalt leben, dürfen nebeneinandersitzen.
  • Auf Ansammlungen vor und nach dem Gottesdienst muss verzichtet werden.
  • Während des Gottesdienstes soll es keinen Gemeindegesang geben, die Mitwirkung von Chören und Posaunenchören findet zunächst nicht statt, Sologesänge und weitere Einzeldarbietungen hingegen sind möglich.
  • Die Kirchenbänke u.a. werden vor und nach dem Gottesdienst desinfiziert.
Zu Taufen - Trauungen - Beerdigungen - Kindergottesdienst

  • Taufgottesdienste können mit den entsprechenden Auflagen und Verhaltensregeln stattfinden, da die Tauffamilien in häuslicher Gemeinschaft leben.
  • Trauungen dürfen stattfinden. Da jedoch zu beachten ist, dass bei der anschließenden Hochzeitsfeier die Teilnahme auf den engsten Familien- und Freundeskreis beschränkt ist, der höchstens insgesamt 20 Personen umfassen darf, verzichten derzeit die meisten Paare auf einen Traugottesdienst.
  • Für Gottesdienste anlässlich einer Beerdigung ist zu prüfen, ob die Trauerfeier anstelle in einer Kapelle auch in der Kirche stattfinden kann. Es gelten die Hygienevorschriften und Abstandsregeln des sonntäglichen Gottesdienstes in der Kirche und der Kapelle.
    Während die Zahl in der Kirche bzw. der Kapelle höher sein darf, ist der Kreis der teilnehmenden Menschen am Grab auf 20 Personen begrenzt. Bitte achten Sie darauf, dass die teilnehmenden Menschen einen ausreichenden Abstand zueinander einhalten.
    Die Angehörigen werden um die Abfolge Trauerfeier mit anschließender Beerdigung gebeten. Die Abfolge Kapelle, dann Beerdigung und anschließende Trauerfeier in der Kirche ist derzeit nicht möglich.
  • Die Konfirmation ist in Absprache mit den Eltern der Konfirmanden*innen auf den 6. September verschoben worden.
  • Der Kindergottesdienst und die Minikirche finden bis Ende der Sommerferien nicht statt.
Hilfsdienst

  • Wir gehen davon aus, dass viele Bedürftige durch ihr eigenes familiäres Netz versorgt werden. Das ist gut.
  • Wir möchten jedoch diejenigen, die dieses Netz nicht haben und auf Hilfe angewiesen sind, nicht allein lassen und im Rahmen unserer Möglichkeiten helfend zur Seite stehen.
  • Deshalb haben wir einen Hilfsdienst für Menschen organisiert, die aufgrund der Bedrohungssituation die eigene Wohnung nicht mehr verlassen können. Erste Ansprechpartner hierfür sind die Pastoren Gerd Kortmann und Lütger Voget, sowie die Jugendreferentin Antje Wilmink (05924/390).

Als Christen möchten wir solidarisch sein mit allen Menschen in Gildehaus und der Umgebung. Wenn Sie Bedarf nach Hilfestellung sehen, bitten wir Sie, nicht zu zögern und uns zu informieren.
Weiterhin gilt:

  • Alle Veranstaltungen in unserem Gemeindehaus und dem Jugendcafé sind bis auf Weiteres abgesagt.
  • Auch Hausbesuche anlässlich von Geburtstagen, Ehejubiläen etc. entfallen noch.
  • Seelsorgebesuche durch die Pastoren können nur eingeschränkt und nur nach Besprechung der Gefahr stattfinden.
  • Wir, die Pastoren Gerhard Kortmann (05924/997258) und Lütger Voget (05924/9979830), sind weiterhin und jetzt erst recht ansprechbar.
  • Unser Büro (05924/255277) bleibt zu den sonst üblichen Sprechzeiten telefonisch erreichbar.
  • Über unsere Online-Präsenz werden wir in den nächsten Wochen weitere Informationen senden.
  • Wir werden auch weiterhin Online-Gottesdienste unserer Landeskirche auf der Homepage und Facebook Ihnen zur Verfügung stellen.

„Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand“, heißt es im Psalm 73.
Ein Mensch hat damals ausgedrückt, was er empfand: Auch wenn die Welt um mich herum aus den Fugen gerät, ich weiß mich geborgen in der Hand unseres Gottes.
Bei allen verunsichernden Nachrichten und vorsichtigen Schritten zurück in Vertrautes wünschen wir Ihnen Halt und das Gefühl der Geborgenheit.

Im Namen des Kirchenrats
Lütger Voget und Gerhard Kortmann
Pastoren der Ev.-ref. Kirchengemeinde Gildehaus

Sie können diese Informationen als PDF downloaden.

C 2020.03. haende

Monatsspruch

Juli
Der Engel des HERRN rührte Elia an und sprach: Steh auf und iss! Denn du hast einen weiten Weg vor dir.
(1.Kön 19,7)
jahreslosung

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin
/* */