• Die Dezemberausgabe der Gemeindenachrichten ist da.

 Du hast Lust nach dem Abi noch weiterzulernen

Aber diesmal etwas ganz anderes, dass auch zu dir passt und wo du große Freiheiten hast, dir eigene Schwerpunkte zu setzen? Na dann, auf ins Theologiestudium!
In der Theologie kannst du dich voll und ganz austoben! Wie sah eigentlich Israel zur Zeit Jesu aus, gab es dort nur die Gruppen, die in der Bibel stehen? In der Bibel werden hauptsächlich Männer beschrieben, was haben denn die Frauen getan? Wie sieht das Christentum in Asien oder Australien aus? Was ist Seelsorge und wie funktioniert das im Gefängnis? Was hat die Menschenwürde im Grundgesetz mit dem Christentum am Hut und wie funktionierte Kirche in der DDR?

Wie du siehst, das Studium ist ganz schön bunt und du musst nicht in Laboren oder Bibliotheken versauern. Im Gegenteil, das Studium wird nicht auf den Hörsaal begrenzt, sondern findet zu einem Großteil auch in der Wohnheimküche oder in der Cafeteria bei kritischen Diskussionen statt. Und im Gegensatz zu anderen Studiengängen, hast du große Freiheiten, was deinen Stundenplan und deine Schwerpunkte angeht!

Natürlich hat das Studium nicht nur Vorteile. Wie überall gibt es manche Sachen, die man machen muss, aber nicht so gerne mag. Bei uns sind das meistens die Sprachen: Hebräisch, Griechisch und Latein. Das ist zwar Fleißarbeit und anstrengend, aber gemeinsam mit anderen Studierenden bekommt man auch das hin. Und es lohnt sich später im Studium, wenn man dann ganz spannende Zusammenhänge durch diesen Schlüssel entdecken kann.

Und mindestens genauso divers und bunt, wie der Studiengang selbst, ist auch, was du damit anfangen kannst: Pastor*in, um Menschen jeden Alters in jeder Lebenslage zu jeder Zeit begleiten und mit ihnen Glauben leben zu dürfen. Seelsorger*in im Krankenhaus, Gefängnis oder bei der Polizei, um in Krisen und schwierigen Zeiten da zu sein. Lehrer*in, um Schüler*innen wichtige Grundlagen und Maßstäbe mit auf ihren Weg zu geben. Institutsmitarbeiter*in, um z. B. neue Gemeindeformen zu entwickeln oder in der Ökumene zu arbeiten. Dozent*in an der Uni, um weiter forschen und lehren zu können. Und, und, und….
Du brauchst noch weitere Informationen?

Auf der Website www.das-volle-leben.de (auch auf Instagram) findest du bestimmt etwas.

Und deine Kirche ist natürlich auch immer für dich da, Reinhild Gedenk ist unsere Ausbildungsreferentin und immer für Fragen offen (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Und für Infos über den Uni-Alltag, Sprachen und uns Studierende der reformierten Kirche aus erster Hand, kannst du auch gerne mir direkt schreiben (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Tina Yzer

Weitere Infos unter www.study-the-spirit.de

Monatsspruch
Dezember
Der Wolf findet Schutz beim Lamm, der Panther liegt beim Böcklein.
Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Junge leitet sie.
(Jesaja 11,6)
jahreslosung
Information
Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Die Administratorin