Bericht aus dem Seniorenkreis

Im vergangenen Jahr konnte der Seniorenkreis auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken (siehe auch besonderen Bericht in den GN Nov./Dez. 2018).
Zu unseren 12 Treffen kamen durchschnittlich 31 Personen. Im Jahr 2018 konnten wir fünf Teilnehmern zum 80. Geburtstag und einem Ehepaar zur Goldenen Hochzeit gratulieren. Vier Personen aus unserem Kreis sind im letzten Jahr verstorben, denen wir in unseren Treffen jeweils gedacht haben.
An der Altkleidersammlung für Bethel im letzten Jahr beteiligte sich unser Kreis an der Annahme und Verladung der Altkleider im Gemeindehaus mit mehreren Personen.
Am 5. Juli fuhren 33 Personen mit dem Bus zur Besichtigung des Moormuseums in Geeste-Groß Hesepe. Nach der Kaffeetafel fand eine Führung durch das Museum in zwei Gruppen statt. Wir erhielten umfangreiche Informationen über die Entstehung der Moore, den Torfabbau und die Kultivierung der Moore nach dem 2. Weltkrieg, um landwirtschaftliche Flächen insbesondere für Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten zu schaffen.
Besonders beeindruckend waren die riesigen Ottomeyer-Pflüge und die dazugehörigen Dampfloks.
Am 6. September fand unser nun schon traditioneller Grillnachmittag mit 37 Teilnehmern am Vereinsheim des TUS Gildehaus im Romberg statt.
Wie in jedem Jahr beteiligten wir uns auch am Basar im Gemeindehaus, indem wir mit mehreren Teilnehmern den Losverkauf übernahmen.
Am 6. Dezember hatten wir unsere Adventsfeier, an der 36 Personen teilnahmen. Wir sangen einige Adventslieder unter der Akkordeonbegleitung von Johann Pott. Es wurden mehrere besinnliche, aber auch humorvolle und plattdeutsche Geschichten von Jan Schulte-Westenberg, Helmut Scholle und Gerd Pieper vorgetragen. Helmut Scholle zeigte zum Schluss noch Dias alter Fotos von Gildehaus, die immer auf großes Interesse stoßen. Damit wurde das Jubiläumsjahr abgeschlossen.
Dem Seniorenkreis gehören derzeit 47 Männer an, die zwischen 68 und 88 Jahre alt sind. Jeder ist herzlich willkommen, Anmeldungen sind nicht nötig. Grundsätzlich wird kein Programm für die Treffen vorgegeben. Vielmehr treffen sich die Teilnehmer an jedem 1. Donnerstag im Monat von 15 bis 17 Uhr zu Klönstunden bei Kaffee, Tee und Kuchen im Gemeindehaus.
Bernhard Sandfort, Gerhard Günnemann
2019.03.seniorenkreis 1

Monatsspruch

September
Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?
(Mt 16,26)
jahreslosung 19.

Information

Die Gruppen und Kreise so wie auch die Einrichtungen sind für die Richtigkeit ihrer Informationen selbst verantwortlich.
Der Admin